Unterkunft in Lorch

Ankunft:
Tag Monat Jahr
Nächte Zimmer Pers/Zi

Veranstaltungstipp

18. August 2017:
An den Ufern der Poesie
Veranstaltung im Innenhof des Hilchenhauses
18. - 21. August 2017:
Kerb in Espenschied
weitere Informationen

Stadt Lorch am Rhein


News

Aktuelle Informationen des Magistrates der Stadt Lorch

DIESE WOCHE FÜR SIE GEÖFFNET:

Lorch:
Hotel Zur Krone (Ruhetag: Mi)
Winzerhaus (01.Mai-31. Okt tägl. 11h-21h)
Ristorante Pizzeria Etna (Di.-Mi.17:30h-23h, Do.-So 12h - 14h und 17.30h-23h, Mo Ruhetag)
Weinschenke & Restaurant Hilchenkeller (Di-Fr ab 16:30h, Sa/So ab 14h, Montag Ruhetag)
Museums-Cafe (Sa/So/Feiertag 14h-17h)
Musikkneipe Troubadour (Di-So ab 17h/Mo Ruhetag
Imbiss Wispergrill (Do-Mo 11h-19h, Di/Mi Ruhetag)

Gutsschänken / Straußwirtschaften in Lorch/Lorchhausen:

Weinhaus Freistaat Flaschenhals (Camping Suleika) (Di/Mi/Fr ab 17h/Sa/So/Feiertag ab 12:30h)
Gasthof Perabo (Mo-Sa 18h/So.16h/Mi Ruhetag)
Vinothek/Weinwirtschaft Laquai
(Mi-Fr 17h, Sa, So u. Feiertage 15h)
Weingut Germersheimer (Do/Fr ab 17h, Sa/So/ ab 15h)
Weingut Rössler (tägl.ab 14h/Mi und Do Ruhetag)
Weingut Mohr (Fr/Sa ab 17h, So/Feiertag ab15h)
Weingut Schweizer (tägl. ab 15h, Montag Ruhetag)
Weingut Weiler (Fr., Sa. ab 17h/So. ab 15:00h)
Weingut Wurm (Do/Fr ab17h, Sa/So/Feiertag ab 15h)
Ransel:
Landart-Ransel (Do-So ab 11h)
Cafè & Weinstube
Bäcker`s Röschen (Do.-So./Feiertag 14h-22h)

Wispertal:
Gasthaus "Laukenmühle" (Di-So 11h-19h Montag Ruhetag)
Café/Restaurant "Alte Villa" (So 11h-18h)

Espenschied:
Gasthof Dorfschänke (Mo-Fr ab 16 h, Sa/So/Feiertag ab 11 h, Dienstag Ruhetag)
Zur Linde (Mo,Di,Fr,Sa ab 17 Uhr, So ab 11.00 Uhr; Ruhetag: Mi+Do)

weitere Informationen

Veranstaltungen

Aug. 2017
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
31   1 2 3 4 5 6
32 7 8 9 10 11 12 13
33 14 15 16 17 18 19 20
34 21 22 23 24 25 26 27
35 28 29 30 31      

Wetter


Telefonbuch



Kreuzkapelle

Fährt man von Lorch aus in Richtung Wispertal kommt man kurz hinter dem Ortsausgang an der Kreuzkapelle vorbei.
Ihre Errichtung genau an diesem Platz geht auf ein geschichtliches Ereignis von 1460 zurück:
In diesem Jahr kam es zu einer Schlacht zwischen den Lorchern und dem Herrn von der Sauerburg. Dieser war mit 120 Gewappneten zu Pferd und zu Fuß in die Lorcher Gemarkung eingefallen um Vieh zu rauben. Die Lorcher setzten sich gegen die Angreifer zur Wehr, überwältigten sie und konnten das Vieh zurückerobern.
Zum Andenken an den Sieg ließen die Lorcher an der Stelle der Schlacht ein großes Kreuz aufstellen. Heute befindet sich an der Stelle des Kreuzes die Kapelle.

In der Errichtung des ersten Kreuzes liegt der Ursprung der Kreuztagswallfahrt, die noch heute alljährlich am 1. Sonntag im Mai gefeiert wird. An der Prozession, die an der Pfarrkirche St. Martin in Lorch beginnt, nehmen jedes Jahr viele Lorcher, aber auch zahlreiche Gäste aus den umliegenden Orten und aus dem Rheingau teil.

Die Kapelle ist normalerweise nur von außen zu besichtigen und nur zu bestimmten Anlässen wie der Kreuztagswallfahrt geöffnet.


Die Sage zur Entstehung der Kreuzkapelle finden Sie hier:
Dateianhang: 'PDF'-Datei herunterladen (Sage Kreuzkapelle)
Dateianhang: 'PDF'-Datei herunterladen (Sage Kreuzkapelle) Sage Kreuzkapelle

Druckversion anzeigen