Unterkunft in Lorch

Ankunft:
Tag Monat Jahr
Nächte Zimmer Pers/Zi

Veranstaltungstipp

18. August 2017:
An den Ufern der Poesie
Veranstaltung im Innenhof des Hilchenhauses
18. - 21. August 2017:
Kerb in Espenschied
weitere Informationen

Stadt Lorch am Rhein


News

Aktuelle Informationen des Magistrates der Stadt Lorch

DIESE WOCHE FÜR SIE GEÖFFNET:

Lorch:
Hotel Zur Krone (Ruhetag: Mi)
Winzerhaus (01.Mai-31. Okt tägl. 11h-21h)
Ristorante Pizzeria Etna (Di.-Mi.17:30h-23h, Do.-So 12h - 14h und 17.30h-23h, Mo Ruhetag)
Weinschenke & Restaurant Hilchenkeller (Di-Fr ab 16:30h, Sa/So ab 14h, Montag Ruhetag)
Museums-Cafe (Sa/So/Feiertag 14h-17h)
Musikkneipe Troubadour (Di-So ab 17h/Mo Ruhetag
Imbiss Wispergrill (Do-Mo 11h-19h, Di/Mi Ruhetag)

Gutsschänken / Straußwirtschaften in Lorch/Lorchhausen:

Weinhaus Freistaat Flaschenhals (Camping Suleika) (Di/Mi/Fr ab 17h/Sa/So/Feiertag ab 12:30h)
Gasthof Perabo (Mo-Sa 18h/So.16h/Mi Ruhetag)
Vinothek/Weinwirtschaft Laquai
(Mi-Fr 17h, Sa, So u. Feiertage 15h)
Weingut Germersheimer (Do/Fr ab 17h, Sa/So/ ab 15h)
Weingut Rössler (tägl.ab 14h/Mi und Do Ruhetag)
Weingut Mohr (Fr/Sa ab 17h, So/Feiertag ab15h)
Weingut Schweizer (tägl. ab 15h, Montag Ruhetag)
Weingut Weiler (Fr., Sa. ab 17h/So. ab 15:00h)
Weingut Wurm (Do/Fr ab17h, Sa/So/Feiertag ab 15h)
Ransel:
Landart-Ransel (Do-So ab 11h)
Cafè & Weinstube
Bäcker`s Röschen (Do.-So./Feiertag 14h-22h)

Wispertal:
Gasthaus "Laukenmühle" (Di-So 11h-19h Montag Ruhetag)
Café/Restaurant "Alte Villa" (So 11h-18h)

Espenschied:
Gasthof Dorfschänke (Mo-Fr ab 16 h, Sa/So/Feiertag ab 11 h, Dienstag Ruhetag)
Zur Linde (Mo,Di,Fr,Sa ab 17 Uhr, So ab 11.00 Uhr; Ruhetag: Mi+Do)

weitere Informationen

Veranstaltungen

Aug. 2017
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
31   1 2 3 4 5 6
32 7 8 9 10 11 12 13
33 14 15 16 17 18 19 20
34 21 22 23 24 25 26 27
35 28 29 30 31      

Wetter


Telefonbuch



Kultur

UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal

Sehenswürdigkeiten

Lorcher Kulturtage

Ausstellungen

Kulturland Rheingau

Die traditionsreiche, jahrhundertealte Geschichte der Stadt Lorch und ihrer Stadtteile hat ein großes, interessantes, kulturelles Erbe hinterlassen.

Kulturelles
Sehenswerte Kirchen und Kapellen: die Kreuzkapelle und der Hochaltar in der Lorcher Pfarrkirche St. Martin, die Kirche St. Bonifatius und die Clemenskapelle sind markante Punkte einer traditionsreichen Geschichte.

Das Lorcher Kunst- und Heimatmuseum, das Robert-Struppmann-Museum, zeigt einmalige, außergewöhnliche, alte Kunstwerke wie der in Holz geschnitzte Kopf des enthaupteten Johannes des Täufers aus dem 12. Jahrhundert, die thronende Madonna mit Jesuskind und Traube aus dem frühen 14. Jahrhundert, sowie wertvolle Schnitzereien, Dokumente, Plastiken und sakrale Gegenstände.

Vielseitige Veranstaltungen, Konzerte, Ausstellungen, Führungen und Feste bieten reichlich interessantes Erleben und abwechslungsreiche Erholung. Ein besonders attraktives Angebot bietet der Kultur- und Heimatverein Lorch mit seinen Lorcher Kulturtagen, die jährlich im September / Oktober stattfinden.

Die Sauerburg, der Wehrturm Nollig und die Burgruine Ehrenfels, die über leichte Wanderwege zu erreichen sind, und auch die Burgen Stahleck, Sooneck, Heimburg, Reichenstein auf der linksrheinischen Seite bieten Tradition und Geschichte, sowie einen traumhaften Ausblick auf die Stadt Lorch, das Wisper- und Rheintal und die umliegenden Höhenzüge.

In Lorch kann man Kultur erleben.

Druckversion anzeigen