Menu


Stadt Lorch
Markt 5
65391 Lorch / Rhein
Tel.: 0 67 26 - 18 0
Fax: 0 67 26 - 18 44
eMail: info@lorch-rhein.de

Unterkunft in Lorch

Ankunft:
Tag Monat Jahr
Nächte Zimmer Pers/Zi

Veranstaltungstipp

14. - 16. Juli 2017:
Weinfest Hilchenfest am Hilchenhaus
weitere Informationen

Stadt Lorch am Rhein


News

Aktuelle Informationen des Magistrates der Stadt Lorch

DIESE WOCHE FÜR SIE GEÖFFNET:

Lorch:
Hotel Zur Krone (Ruhetag: Mi)
Winzerhaus (Sa/So 11:30h-21:30/ Mo und Fr 17h -21h)
Ristorante Pizzeria Etna (Di.-Mi.17:30h-23h, Do.-So 12h - 14h und 17.30h-23h, Mo Ruhetag)
Weinschenke & Restaurant Hilchenkeller (Di-Fr ab 16:30h, Sa/So ab 14h, Montag Ruhetag)
Museums-Cafe (Sa/So/Feiertag 14h-17h)

Gutsschänken / Straußwirtschaften in Lorch/Lorchhausen:

Weinhaus Freistaat Flaschenhals (Di/Mi/Fr ab 17h/Sa/So/Feiertag ab 12:30h)
Gasthof Perabo (Mo-Sa 18h/So.16h/Mi Ruhetag)
Vinothek/Weinwirtschaft Laquai (Mi-Fr 17h, Sa, So u. Feiertage 15h, Mo und Mi Ruhetage - außer Feiertage)
Weingut Germersheimer (Do/Fr ab 17h, Sa/So/ ab 15h)
Weingut Rössler (tägl.ab 14h/Mi und Do Ruhetag)
Weingut Mohr (Fr/Sa ab 17h, So/Feiertag ab15h)
Weingut Nies (Sa ab 16h/So/Feiertag ab 15h)
Ransel:
Landart-Ransel (Do-So ab 11 h)
Cafè & Weinstube
Bäcker`s Röschen (Do.-So./Feiertag 14h-22h)

Wispertal:
Gasthaus "Laukenmühle" (Di-So 11h-19h Montag Ruhetag)
Café/Restaurant "Alte Villa" (So 11h-18h)

Espenschied:
Gasthof Dorfschänke (Mo-Fr ab 16 h, Sa/So/Feiertag ab 11 h, Dienstag Ruhetag)
Zur Linde (Mo,Di,Fr,Sa ab 17 Uhr, So ab 11.00 Uhr; Ruhetag: Mi+Do)

weitere Informationen

Veranstaltungen

Jun. 2017
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
22       1 2 3 4
23 5 6 7 8 9 10 11
24 12 13 14 15 16 17 18
25 19 20 21 22 23 24 25
26 26 27 28 29 30    

Wetter


Telefonbuch



Lorch ist um eine "ausgezeichnete" Ferienwohnung reicher

Ferienwohnung Gisela Schneider mit 4 Sternen ausgezeichnet



Dies ist eine Pressemeldung der Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH:

„Mitten im Ortskern und dennoch ruhig“. So wirbt Gisela Schneider für Ihre Ferienwohnung und Gästezimmer. Nicht nur in Sachen Lage punktet das Feriendomizil. Die Lorcherin hat die Wohnung komplett neu ausgestattet. „Hier sollen keine Wünsche offenbleiben.“ So das Credo der Gastgeberin. „Die Gäste sollen sich wie zu Hause fühlen.“
Neben der großzügigen Gastlichkeit setzt die Vermieterin auf Qualität und hat ihre Wohnung nach den Kriterien des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) klassifizieren lassen. Die Investitionen in neue und geschmackvolle Möbel werden honoriert: Der Lorcher Bürgermeister Jürgen Helbing, Hauptamtsleiterin Birgit Kind, die Leiterin der Tourist-Information Alexandra Berghäuser, und Maren Gutberlet, von der Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH (RTKT) konnten Gisela Schneider zu vier Sternen gratulieren.
Für Reisende wirken Sterne magisch. Sie ziehen sie förmlich an. Denn, egal ob Geschäftsreisende oder Urlauber, die Gäste wollen wissen, was sie erwartet und legen daher immer mehr Wert auf Qualität und ein stimmiges Preis-Leistungsverhältnis. Daher vergibt die RTKT seit 2003 nach den bundesweiten Standards des Deutschen Tourismusverbandes e.V. (DTV) Sterne für die Qualität privater Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Privatzimmer.
Gerne unterstützt die RTKT weitere Anbieter, die ein Zeichen zur Qualitätssicherung setzten möchten. Interessenten, die ebenfalls eine Ferienwohnung klassifizieren lassen wollen, können sich direkt an die Rheingau-Taunus Kultur & Tourismus GmbH wenden.
Kontakt: Telefon 06723 60272-13, maren.gutberlet@kulturland-rheingau.de.

Weitere Informationen zur DTV-Klassifizierung: www.deutschertourismusverband.de
v.l.n.r. Bürgermeister Helbing, Gisela Schneider, Maren Gutberlet, Birgit Kind, Alexandra Berghäuser (Foto: Anja Gentemann)
Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt. v.l.n.r. Bürgermeister Helbing, Gisela Schneider, Maren Gutberlet, Birgit Kind, Alexandra Berghäuser (Foto: Anja Gentemann)


Urkundenübergabe an Fewo Gisela Schneider (Foto: Anja Gentemann)
Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt. Urkundenübergabe an Fewo Gisela Schneider (Foto: Anja Gentemann)

 
Birgit Kind
http://stadt-lorch-rheingau.de
erstellt am 30.03.2017