Menu


Stadt Lorch
Markt 5
65391 Lorch / Rhein
Tel.: 0 67 26 - 18 0
Fax: 0 67 26 - 18 44
eMail: info@lorch-rhein.de

Unterkunft in Lorch

Ankunft:
Tag Monat Jahr
Nächte Zimmer Pers/Zi

Veranstaltungstipp

4. - 6. August 2017:
Tag der offenen Tür
bei der Freiwilligen
Feuerwehr Lorch
weitere Informationen

Stadt Lorch am Rhein



DIESE WOCHE FÜR SIE GEÖFFNET:

Lorch:
Hotel Zur Krone (Ruhetag: Mi)
Winzerhaus (Sa/So 11:30h-21:30/ Mo und Fr 17h -21h)
Ristorante Pizzeria Etna (Di.-Mi.17:30h-23h, Do.-So 12h - 14h und 17.30h-23h, Mo Ruhetag)
Weinschenke & Restaurant Hilchenkeller (Di-Fr ab 16:30h, Sa/So ab 14h, Montag Ruhetag)
Museums-Cafe (Sa/So/Feiertag 14h-17h)
Musikkneipe Troubadour (Di-So ab 17h/Mo Ruhetag
Imbiss Wispergrill (Do-Mo 11h-19h, Di/Mi Ruhetag)
Gutsschänken / Straußwirtschaften in Lorch/Lorchhausen:

Weinhaus Freistaat Flaschenhals (Camping Suleika) (Di/Mi/Fr ab 17h/Sa/So/Feiertag ab 12:30h)
Gasthof Perabo (Mo-Sa 18h/So.16h/Mi Ruhetag)
Vinothek/Weinwirtschaft Laquai (Mi-Fr 17h, Sa, So u. Feiertage 15h, Mo und Mi Ruhetage - außer Feiertage)
Weingut Germersheimer (Do/Fr ab 17h, Sa/So/ ab 15h)
Weingut Rössler (tägl.ab 14h/Mi und Do Ruhetag)
Weingut Mohr (Fr/Sa ab 17h, So/Feiertag ab15h)
Weingut Nies (Sa ab 16h/So/Feiertag ab 15h)
Ransel:
Landart-Ransel (Do-So ab 11 h)
Cafè & Weinstube
Bäcker`s Röschen (Do.-So./Feiertag 14h-22h)

Wispertal:
Gasthaus "Laukenmühle" (Di-So 11h-19h Montag Ruhetag)
Café/Restaurant "Alte Villa" (So 11h-18h)

Espenschied:
Gasthof Dorfschänke (Mo-Fr ab 16 h, Sa/So/Feiertag ab 11 h, Dienstag Ruhetag)
Zur Linde (Mo,Di,Fr,Sa ab 17 Uhr, So ab 11.00 Uhr; Ruhetag: Mi+Do)

weitere Informationen

Veranstaltungen

Jul. 2017
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
26           1 2
27 3 4 5 6 7 8 9
28 10 11 12 13 14 15 16
29 17 18 19 20 21 22 23
30 24 25 26 27 28 29 30
31 31            

Wetter


Telefonbuch



Bekanntmachung

über das Inkrafttreten des Bebauungsplans "Bächergrund" im Stadtteil Lorch



Inkrafttreten des Bebauungsplans
"Bächergrund" im Stadtteil Lorch
Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Lorch/ Rhein hat in ihrer Sitzung am 15.12.2015 den Bebauungsplan "Bächergrund" als Satzung beschlossen.
Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes Bächergrund liegt südöstlich der Ortslage Lorch und erstreckt sich vom Rhein in Richtung Nordosten bis zum Nothgottesweg. Er wird begrenzt durch den Mandelberg, die Kestelhecken und den Geißberg. Er beinhaltet Flurstücke aus den Fluren Flur 86 (Hamborn/Hospöhl), Flur 87 (Mantel), Flur 89 (Sprung), Flur 90 (Kestelhecken) und Flur 91 (Blumzell) der Gemarkung Lorch.
Der Bebauungsplan kann während der Öffnungszeiten im Bauamt der Stadt Lorch/ Rhein, 65391 Lorch, Markt 5, eingesehen werden. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit Frau Erbs (Tel.: 06726-1816).
Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan gemäß § 10 des Baugesetzbuches in Kraft.
Hinweise zu Rechtsfolgen für den Bebauungsplan
Es wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 Baugesetzbuch (BauGB) hingewiesen.
Sind die in den §§ 39 bis 42 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile eingetreten, kann der Entschädigungsberechtigte Entschädigung verlangen.
Er kann die Fälligkeit des Anspruchs dadurch herbeiführen, dass er die Leistung der Entschädigung schriftlich bei dem Entschädigungspflichtigen beantragt. Ein Entschädigungsanspruch erlischt, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die zuvor bezeichneten Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.
Es wird auf die Vorschriften des § 215 BauGB hingewiesen. Unbeachtlich werden danach
1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans und
3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungs¬vorgangs,
wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Stadt Lorch geltend gemacht worden sind. Der die Verletzung begründende Sachverhalt ist darzulegen.
Lorch/ Rhein, den 25.01.2017
Der Magistat der Stadt Lorch/ Rhein
Jürgen Helbing
Bürgermeister
 
Andrea Dreis
http://stadt-lorch-rheingau.de
erstellt am 26.01.2017